Kreismuseum

Kreismuseum

Das Kreismuseum wurde 1988 errichtet. Integriert ist das restaurierte "Glück-auf-Haus", das früher als Wohnhaus dem Ratsherrn Heinrich Köning gehörte. Im Eingangsbereich befindet sich ein barockes Epitaph des Sohnes Balthasar Köning. Vor dem Eingang des Museums befindet sich eine der vier Stahlskulpturen "Polumo" (Wolke) von dem Künstler Breuste aus Hannover. Das Kreismuseum vermittelt sehr lebendige Einblicke in die Peiner Geschichte. Besonders viel Wert wird auf die Darstellung des täglichen Lebens gelegt. Ausstellungen und Vorträge gehören ebenso zum Angebot des Museums wie die Kreativkurse der Jugendkulturschule.

Anschrift: 31224 Peine,
Stederdorfer Straße 17
Telefon: 05171-401 3408,
Fax: 05171-401 7729

Internet: www.kreismuseum-peine.de

Leiterin: Dr. Doreen Götzky

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr
und nach Vereinbarung.
Für Schulklassen können auch frühere und für Gruppen spätere Öffnungszeiten vereinbart werden. Montags ist das Museum geschlossen.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln.