Hagenmarkt

Bronzebuch am Hagenmarkt

Der Hagenmarkt (abgeleitet vom Flurnamen Hagen = Sumpfgebiet) mit seinen sternförmig abgehenden Straßen ist einzigartig in seiner Anlage. Nachempfunden wurde er dem französischen städtebaulichen Vorbild des "Place de la Concorde" in Paris.

In der Zeit von 1880 bis 1900 fand hier alle vier Wochen der "Ferkelmarkt" statt. Heute wird diese Tradition mit dem Wochenmarkt fortgesetzt, der hier mittwochs und samstags abgehalten wird.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln.