ver.di, Kaufmannsgilde und Stadt unterzeichnen Vereinbarung: Drei Events mit verkaufsoffenem Sonntag

03.03.2022

Die Verhandlungen sind abgeschlossen: In Peine dürfen wieder verkaufsoffene Sonntage stattfinden – die Kaufmannsgilde zu Peine, die Stadt Peine und die Gewerkschaft ver.di haben in dieser Woche eine entsprechende Vereinbarung für die kommenden drei Jahre unterzeichnet. Im Rahmen von Events dürfen jedes Jahr drei verkaufsoffene Sonntage stattfinden. 2022 werden die Geschäfte sonntags öffnen beim Highland Gathering (7./8. Mai), dem BraWo Mobility Summer (16./17. Juli) und bei der Kunst- und Kulturmeile (1./2. Oktober). Eng zusammenarbeiten möchte die Kaufmannsgilde hierbei mit Peine Marketing.

Das internationale Highland Gathering soll erstmals auch in Verbindung mit einem verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt stattfinden. Foto: ©Peine Marketing

„Ich bin sehr froh darüber, dass nun alle Parteien zu einer guten Lösung gefunden haben. Für die Peiner Geschäfte sind die verkaufsoffenen Sonntage existenziell, gerade jetzt während der Pandemie. Verkaufsoffene Sonntage in Verbindung mit den besonderen Peiner Events, die viele Menschen locken, sind eine win-win-Situation für alle“, freut sich Anja Barlen-Herbig, Geschäftsführerin der Peine Marketing GmbH, die zuletzt die Gespräche mit ver.di führte.

„Dem stimme ich uneingeschränkt zu“, ergänzt Jan Philip Colberg, Gildemeister der Kaufmannsgilde zu Peine. „Wir haben darum gerungen und geworben. Denn wir benötigen diese drei Sonntage, da durch die Events gerade nach der Corona-Phase viele Menschen in die Stadt strömen werden. Und die bringen Kaufkraft mit, die ansonsten zumindest zum Teil in die Oberzentren abfließen würde.“ Colberg ergänzt seine positive Einschätzung um einen Dank an alle Beteiligten der Übereinkunft: „Die Stadt und namentlich der Bürgermeister haben uns hier ebenso aktiv unterstützt wie Peine Marketing. Der Landtagsabgeordnete Christoph Plett hat uns geholfen, indem er ein erstes persönliches Gespräch zwischen Kaufmannsgilde, Stadt Peine und der Gewerkschaft ver.di arrangiert hatte. Und ver.di hat schließlich mit der Zustimmung für uns die so notwendige Planungssicherheit ermöglicht.“

Die Mobilitätsmeile in der Peiner Innenstadt verbindet Vergangenheit und Zukunft – die Händler laden im Rahmen des Events zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein. Foto: ©Peine Marketing

Bürgermeister Klaus Saemann ist ebenfalls zufrieden mit dem Verhandlungsergebnis: „Die verkaufsoffenen Sonntage sind überlebenswichtig für den stationären Handel in unserer Stadt. Persönlich hätte ich mir noch einen weiteren Sonntag gewünscht, allerdings ist in dieser ohnehin schwierigen Situation und nach zwei Jahren der Pandemie eine verlässliche Planung der beteiligten Akteure enorm wichtig und die Zielsetzung korrespondiert auch mit den (Förder-) Aktivitäten zur Stärkung der Innenstädte und Zentren.“

Das Highland Gathering findet in diesem Jahr zum 22. Mal in Peine statt. Das internationale Event lockt alljährlich mehr als 20.000 Besucher nach Peine. Der Stadtpark wird an den zwei Tagen von Dudelsackspielern, Trommlern, starken Männern und Frauen, vielen bunten Ständen, Chorgesang und schottisch-irischer Tanzkunst bestimmt. Der Scottish Culture Club Peine veranstaltet dieses Highlight gemeinsam mit Peine Marketing.

„Dieses Event ist einzigartig in ganz Deutschland und gehört zur Identität der Stadt Peine! In diesem Jahr wollen wir nicht nur den Stadtpark, sondern auch die Innenstadt bespielen – mit schottisch-irischer Musik, Aktionen für Familien und einem buntem Angebotsportfolio der Peiner Geschäfte“, so Anja Barlen-Herbig.

Die Kunst- und Kulturmeile in der Innenstadt wird Anfang Oktober den Rahmen für den verkaufsoffenen Sonntag bilden. Foto: ©Nicole Laskowski

Eine Weiterentwicklung des traditionelle Autofrühlings ist der BraWo Mobility Summer im Juli. Das Zukunftsthema Mobilität rückt für zwei Tage in den Fokus: E-Mobilität, Oldtimer, Motorräder, Fahrräder oder Wohnmobile – Autohäuser präsentieren auf dem Marktplatz die neuesten Modelle, Walk Acts, Ausstellungen und Aktionen für Familien bestimmen die Innenstadt.

Die Kunst- und Kulturmeile zählt ebenfalls zu den besonderen Peiner Events. Kunst- und Kulturtreibende im Peiner Land verwandeln die Peiner Innenstadt in eine Kunst-Galerie, Geschäfte zur Bühne für Musik und Lesungen. Kunst, Kultur, Musik, Walk Acts – Peine zeigt an diesem Wochenende seine kulturellen Facetten. Einkaufen bei Livemusik, Bummeln und mit Künstlern ins Gespräch kommen oder Autoren beim Vorlesen ihrer Geschichten lauschen – all dies wird der verkaufsoffene Sonntag am ersten Oktoberwochenende bieten. „Kunst und Kultur in Leerständen und in der Innenstadt. Die Kooperation von Eigentümern, Händlern und Kulturtreibenden sind ein so starkes Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts, dass wir versuchen dieses Events über ein Förderprogramm des Bundes zu realisieren“, erklärt Anja Barlen-Herbig.

Pressecenter

Sie benötigen noch Details für Ihre journalistische Arbeit? Kontaktieren Sie uns gerne. Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner, Pressemitteilungen sowie Dokumente, welche Ihnen zum Download bereitstehen.
Abdruck honorarfrei – die Verwendung der Fotos ist frei für journalistische Zwecke zur Berichterstattung im Zusammenhang mit dem Inhalt der Pressemitteilung bei Nennung der Quelle.

Pichlak
Susanne Pichlak
Grafik Design | Presse
Breite Str. 58
31224 Peine

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln.