Viel mehr als „Kinder, Küche, Kirche“: Frauen, die Geschichte machten.

01.10.2021

Sonderführung von Peine Marketing und dem Gleichstellungsbüro des Landkreises Peine

Es war einmal…? Bei der Sonderführung erfahren die Teilnehmenden, dass es auch in früheren Zeiten viele Frauen gab, die mehr als nur „Kinder, Küche, Kirche“ wollten. Grafik: ©Pixabay
Es war einmal…? Bei der Sonderführung erfahren die Teilnehmenden, dass es auch in früheren Zeiten viele Frauen gab, die mehr als nur „Kinder, Küche, Kirche“ wollten.
Grafik: ©Pixabay
Peine gehört zu den insgesamt 45 Städten und Gemeinden in Niedersachsen, die als frauenORT auf besondere Frauen der Vergangenheit aufmerksam machen.
Peine gehört zu den insgesamt 45 Städten und Gemeinden in Niedersachsen, die als frauenORT auf besondere Frauen der Vergangenheit aufmerksam machen.

Es geht um Hertha Peters, Anna Meyer-Glenk, Gertrud Böhnke, die Vinzentinerinnen und um einige Frauen mehr:
 Am Donnerstag, 7. Oktober, beginnt um 16.30 Uhr am Spee-Gemeindehaus die Sonderführung „Mehr als Kinder, Küche, Kirche: Peiner Frauen prägen ihre Stadt“.
Acht Stationen im Stadtbereich stehen dabei für die acht Frauen, die vorgestellt werden. Einer von ihnen verdankt Peine zum Beispiel sein Theater, eine weitere gehört zu den ganz großen Stifterinnen, wenn es um soziale Nähe, das Leben im fortgeschrittenen Alter und Nächstenliebe geht.

Die Sonderführung, die in Kooperation von Peine Marketing und dem Gleichstellungsbüro des Landkreis Peine angeboten wird, beginnt mit einem kurzen Film über Hertha Peters. Deren großes Engagement galt lebenslang der Anerkennung und Gleichstellung von Frauen in allen Bereichen der Gesellschaft, besonders aber auch in der Politik.


Hertha Peters war 1964 die erste Landrätin in ganz Niedersachsen, zeitweise sogar der gesamten Bundesrepublik Deutschland. Foto: ©Landkreis Peine
Hertha Peters war 1964 die erste Landrätin in ganz Niedersachsen, zeitweise sogar der gesamten Bundesrepublik Deutschland. Foto: ©Landkreis Peine

Dank Hertha Peters, die 1964 zur ersten Landrätin in Niedersachsen gewählt wurde, ist Peine auch frauenORT. Diese Initiative wurde im Jahr 2008 vom Landesfrauenrat Niedersachsen gegründet. Die Wege zu den frauenORTEN führen inzwischen zu 45 Städten und Gemeinden in ganz Niedersachsen und dort zu historischen Frauenpersönlichkeiten, die zu ihrer Zeit Erstaunliches geleistet haben.

Der Rundgang dauert etwa 2 Stunden und kostet 7,50 Euro.
Bitte beachten: Eine Anmeldung ist notwendig.

Kontakt

Peine Marketing GmbH
Breite Straße 58
31224 Peine

05171- 545556
Fax: 05171-545557
 E-Mail senden

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln.